Gewürze verfeinern alles

Streuwürze/Gemüsebrühe

Unverzichtbar beim Kochen ist eine qualitativ hochwertige Streuwürze/Gemüsebrühe. Wir empfehlen eine aus Gemüse und Kräutern aus Friedfertigem Anbau: ohne tierische Bestandteile, ohne Glutamat oder andere Geschmacksverstärker, ohne Hefeextrakt.

'Grüne Saucen'

Ein Geheimtip für Geschmack und Gesundheit sind die „grünen Kräutersaucen“, z.B. „Pesto“, „Bärlauch- Sauce“, „Pesto rosso“, „Petersilien-Sauce“, die alle besonders vielseitig zu verwenden sind: Einfach als fertige Sauce (müssen dazu nicht einmal erhitzt werden!) zu Nudeln, Kartoffeln oder Reis oder zum Abrunden von Suppen und Saucen; aufs Brot, zum Salat usw.

Kreuzkümmel

Kreuzkümmel sieht fast so aus, wie unser traditioneller Kümmel, nur schmeckt er anders. In den südlichen Mittelmeerländern wird er generell zum Würzen von Auberginengerichten verwendet. Probieren Sie ihn mal in kleine Mengen aus. Sein würziges, volles Aroma in zarter Dosierung bereichert manch mediterranes Gericht.

Curry

Curry ist eine Gewürzmischung, die zum größten Teil Kurkuma (Gelbwurz) und Senfmehl enthält, neben allen anderen exotischen Zutaten. Jeder Hersteller hat sein eigenes Currygemisch: die einen sind sehr scharf, die anderen vollmundig-mittelscharf. Testen Sie verschiedene Currymischungen und bleiben dann bei einer. Verwenden Sie nie unbekannte Mischungen, wenn Sie für Gäste kochen – es könnte leicht zu scharf werden. Außerdem: Curry schmeckt am aromatischsten, wenn man ihn gegen Ende des Zwiebelanbratens beimengt und 1 Min. mitbrät. Tip: Küchentüre zu, Küchenfenster auf, da lecker, aber intensiv!

Paprika

Nicht der scharfe Paprika macht den Geschmack von ungarischen Speisen aus, sondern Unmengen von edelsüßem Paprikapulver, die lange mitgekocht werden. Den Grad der Schärfe stellt man dann gegen Ende mit scharfem Paprikapulver oder Chili ein. Übrigens: Paprika verbrennt in heißem Öl, also immer erst in die Flüssigkeit geben.

Pfeffer

Natürlich frisch aus der Mühle! Der schwarze Pfeffer ist aromatischer. Und im heißen Fett mit den Zwiebeln mitbraten, das fördert sein Aroma.

Chili

Als Pulver schwer zu dosieren – noch schwieriger ist der Einsatz von frischen Chili-Schoten. Am einfachsten dosieren Sie die Schärfe mit flüssigem Pfeffer (Tabasco).

Ingwer

Frische Ingwerknollen sind kleine „Wurzelmännchen“. In dünne Scheiben geschnitten und wie Knoblauch verwendet, verfeinert Ingwer manches Gericht – nicht nur die asiatischen. Probieren Sie ihn zunächst in kleinen Mengen aus, ob er Ihnen schmeckt. In der Regel wird er von den meisten Gästen geschätzt, vor allem auch zur Aromatisierung von Getränken.